Weil sie Deutsche sind – Luftangriffe auf Gotha 1944

Lesezeit 2 minutes

Um alles Deutsche für alle Zeiten zu vernichten, führte der Kriegsverbrecher und Deutschenhasser Churchill eine Zerstörungspolitik für Deutschland ein. Alle Deutschen sollten sterben. Alles Deutsche aus der Geschichte ausgemerzt werden. Ein erprobtes Vernichtungsmittel waren völkerrechtswidrige Massenbombardierungen deutscher Städte, um durch Brandbomben und Napalm möglichst viele unschuldige Deutsche bestialisch zu töten. Eine dieser Städte war Gotha.

[…] „Wir werden das Dritte Reich von Anfang bis Ende geißeln. Wir bombardieren Deutschland Stadt für Stadt und immer schrecklicher, um es ihr unmöglich zu machen, den Krieg fortzusetzen. Das ist unser Ziel; wir werden es unermüdlich verfolgen.“[…]

Bomber Harris

Lage und Kriegsbedeutung

Die Stadt Gotha war 1945 eine Mittelstadt mit knapp 40.000 Einwohnern. Sie war nicht kriegswichtig, in der Umgebung waren keine Rüstungsbetriebe oder kriegswichtige Produktionsanlagen angesiedelt.

Sie wurde alleine deswegen von den Amerikanern in die Steinzeit bombardiert, weil sie noch unzerstört war, damit ein Ziel für die Einäscherungspolitik Bomber Harris und General und Deutschenhasser Eisenhower darstellte. 

Die Einwohner Gothas konnten sich bis 1944 auch nicht vorstellen, dass ihre traumhafte und wunderschöne Stadt im Herzen Thüringens jemals bombardiert würde – weshalb denn auch? Hier gab es nichts Wichtiges. 

Eine ausgebombte Zeitzeugin aus dem Ruhrgebiet über ihre ersten Eindrücke in Gotha:

[…] „Ich dachte, ich wäre im Himmel. Die Natur so bunt, so sauber, alles so ruhig. Kein Lärm und Staub der Bombentreffer, kein Zusammenzucken, wenn die Sirenen heulten, keine zerbombten Ruinen im Stadtbild – alles so friedlich.[…]

Zivilschutz

Da Gotha als nicht kriegswichtig galt, wurden für die Bürger auch keine Luftschutzbunker gebaut. Der Luftschutz bestand aus der Verpflichtung der einzelnen Hausbesitzer, in ihren Kellern Luftschutzräume mit Mauerdurchbrüchen zu den Nachbarhäusern anzulegen, damit die Bewohner im Angriffsfalle einen Schutzraum zur Verfügung hatten.

Luftangriffe auf Gotha ab 1944

Die idyllische Ruhe Gothas war Anfang 1944 vorbei, als auch Gotha bombardiert wurde. Hauptziele waren die Eisenbahnanlagen sowie die Waggonfabrik in der Nähe.

Angriff vom 24.02.1944

Gegen 13.18 h warfen 169 Bomber ihre tödliche Fracht über der schwer verteidigte Waggonfabrik ab. 232 Menschen wurden bei dem Angriff getötet, die Anlage schwer beschädigt.

Angriff vom 20.07.1944

Erneut wurde die Fabrik von 79 Bombern angegriffen und schwer beschädigt. 

Im November 1944 erfolgten zahlreiche schwere Luftangriffe auf die Innenstadt. 

Großangriff vom 06.02.1945

An diesem Tag warfen zwischen 11.13 Uhr h – 11.43 h 88 Bomber ihre Fracht über dem Bahnhof und der Innenstadt ab. Der Bahnhof wurde zerstört, 270 – 453 Menschen starben bei dem Angriff, darunter auch Dutzende Reisende.

Am 04.04.1945 wurde die Stadt an die Amerikaner übergeben.

552 (wahrscheinlich mehr) Menschen starben, 330 Häuser mit 775 Wohnungen wurden zerstört und weitere 2.594 Gebäude mit 5.320 Wohnungen beschädigt.

Josef Ritter von Gadolla – ein Mann verrät das Volk…

Von Gadolla war 1945 Kampfkommandant der Stadt Gotha. Am 04.04.1945 standen die Invasoren vor den Stadttoren Gothas, und es galt zu beurteilen, inwieweit die Stadt vor den anrückenden feindlichen Invasoren zu verteidigen war.

Angesichts der feindlichen invasorischen Übermacht wäre es angebracht gewesen, die Stadt bis zum letzten Mann und Frau zu verteidigen, um die Einnahme der Stadt zu verzögern und nicht in feindliche Hände zu geben.

Von Gadolla zog es vor, die Stadt allerdings kampflos dem Feinde zu übergeben und sein Land zu verraten, seinen Eid, das Volk zu schützen, zu brechen. Zu Recht wurde er daher am 04.04.1945 von Wehrmachtssoldaten wegen Hochverrat verhaftet und am nächsten Tage vor einem Kriegsgericht wegen “ unehrenhafte Aufgabe der Stadt, Hochverrat, Befehlsverweigerung sowie Volksverrat” angeklagt und zum Tode durch Erschießen verurteilt!

Der Volksverräter wird heute von den linksfaschistischen Geschichtsverdrehern als “Held von Gotha” gefeiert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Gotha#Die_einzelnen_Luftangriffe

https://www.gotha.de/service/aktuell/pressemitteilungen/pressemitteilung-detailansicht/article/luftkrieg_und_bomben_vor_75_jahren_ueber_gotha.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Josef_von_Gadolla#Befehlsverweigerung_Gotha

Jeweils abgerufen am 29.08.2022

*****************************************************************************

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Nehmen Sie Kontakt über das Chatfenster auf, oder schreiben Sie eine Mail:

admin@wahrheitschecker.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!