Carola – die geheimen Machenschaften der Politik und Pentagon im Hintergrund

Lesezeit 3 minutes

Seit fast 18 Monaten liegt Deutschland fest im Knebelgriff der Regierung, die, trotz unzähliger Gutachten, dass es Covid-19 nicht gibt und nie gab, fest an ihren gänzlich übertrieben und schädigenden Maßnahmen des Lockdows festhält und sicherlich nie mehr ihre Macht durch Erpressung der Bürger und deutschen Wirtschaft davon abrücken wird. Denn, was einmal gesetzlich eingeführt wurde, bleibt. Und durch das Ermächtigungsgesetz hat sich der Bundestag selbst entmachtet.

Geistig Gesunde…

Trotz der medial gewollten künstlichen Panik vor einem Schein-Covid-19-Virus, den geistig Einzelligen, die fest an einer “Pandemie” glauben und der Dauerbeschallung im TV, zu Hause zu bleiben und sich im Bad einzuschließen, gibt es tatsächlich geistig Gesunde unter uns, die bereits am Anfang der “Pandemie” Fragen hatten, Fragen stellten und sich nie in der Meinung beirren ließen, dass hier etwas nicht stimmt. Zu diesen Menschen gehört der Autor.

Von Laborviren und Pandemie-Übungen

Es kam mir alles, diese künstliche Panik, die Dauerberieselung mit Carola überall, merkwürdig vor. Um es kurz zu machen: Covid-19 ist ein Laborvirus, den es in der wirklichen Welt nie gab!

Gerade erleben wir eine weltweite Pandemie-Übung, “EVENT-201”.

Die Beweise

Anonymus.ru hatte für diese Behauptung den Beweis gefunden. Doch nicht nur Anonymus, sondern auch der Spiegelautor Georg Mascolo sowie die Spiegelautorin Katja Gloger, also Mainstream-Personal in ihrem gemeinsamen Buch “Ausbruch – Innenansichten einer Pandemie”.

Ich will Sie nun nicht mit unzähligen Aufzählungen quälen, mache es hier kurz:

Beteiligt sind ein Beamter des Gesundheitsministeriums, Rottman, Wieler und Spahn, mitsamt unbekannter nationaler und internationalen Größen, und selbstverständlich der Finanzier Bill Gates mit seiner Stiftung.

Bekanntlich ging Deutschland im März 2020 in Lockdown, es gab ja eine “Pandemie”. Allerdings war dies eine Übung, die im Hintergrund weltweit geplant wurde. 

Bereits im Dezember 2019 sowie Februar 2020 gab es in München Pandemie-Übungen, an denen Drosten, Merkel, Spahn, Rottmann und Wieler teilnahmen. 

Im Mai 2019 lud die CDU-Bundestagsfraktion nach München ein, zu einer Pandemieübung, mit der genau der o. g. Personenkreis nochmals teilnahmen.

Also genau die Personen, die uns einreden wollen, dass es eine “tödliche Pandemie” namens Covid-19 gäbe, und wir uns Alle dagegen impfen sollten.

“EVENT 201”-Übung New York

Die oben genannten Übungen in München waren international und wurden von verschiedenen Organisationen, Regierungen veranstaltet und finanziert. Der größte Geldgeber war Bill Gates, wer sonst. Selbstverständlich war auch die WHO im Spiel, die später im März 2020 dann auch eine “Pandemie” erklärte.

Vom 14.02.2020 – 16.02.2020 fand die Großübung EVENT 201 statt. Der Inhalt ist interessant, denn ein im Labor geschaffenes Influenzavirus sei entkommen und Milliarden Menschen wären damit tödlich infiziert worden.

[…] Event 201 simuliert einen Ausbruch eines neuartigen zoonotischen Coronavirus, das von Fledermäusen auf Schweine auf Menschen übertragen wird und schließlich effizient von Mensch zu Mensch übertragen wird, was zu einer schweren Pandemie führt. Der Erreger und die von ihm verursachte Krankheit sind weitgehend an SARS nachempfunden, aber es ist in der Gemeinschaft von Menschen mit leichten Symptomen stärker übertragbar.

Die Krankheit beginnt in Schweinefarmen in Brasilien, zunächst leise und langsam, dann breitet sie sich jedoch im Gesundheitswesen schneller aus. […]

Das Szenario endet nach 18 Monaten mit 65 Millionen Toten. Die Pandemie beginnt sich aufgrund der abnehmenden Zahl anfälliger Menschen zu verlangsamen. Die Pandemie wird sich bis zu einem gewissen Grad fortsetzen, bis es einen wirksamen Impfstoff gibt oder bis 80-90 % der Weltbevölkerung dem Virus ausgesetzt sind. Von diesem Zeitpunkt an handelt es sich wahrscheinlich um eine endemische Kinderkrankheit.[…]

Nun, das alles wurde uns ja auch erzählt und klingt doch irgendwie bekannt, oder?

Bundesinnenministerium, Rosenmontag 14.02.2020

An diesem Tag ließ Rottmann, der an alle Übungen teilnahm, die Katze aus dem Sack. Carola sei außer Kontrolle, es gelte fortan, diese “Pandemie” mit Lockdowns einzudämmen. Das Ende kennen wir ja bis heute.

https://www.anonymousnews.ru/2021/07/15/spahn-wieler-planten-lockdown-vor-corona-ausbruch/

https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/scenario.html

https://securityconference.org/msc-2020/

jeweils abgerufen am 23.07.2021

*****************************************************************************

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Nehmen Sie Kontakt über das Chatfenster auf, oder schreiben Sie eine Mail:

admin@wahrheitschecker.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!