“…wir sind gekommen, um zu töten…”: Farmüberfall vom 25.03.2021 in Brapan

Lesezeit < 1 minute

In Südafrika tobt ein Krieg; der schwarze Krieg gegen die weißen Bauern, die das Land wirtschaftlich und gesellschaftlich stützen, ein Krieg, der das erklärte schwarze Ziel hat, alles Weiße in Südafrika auszumerzen, bis zum letzten weißen Blutstropfen. Die Täter: Schwarze, die weiße Bauern heimtückisch des Nachts in ihren Farmen auflauern und bestalisch abschlachten. Das Ziel: Die ehemals weißen Farmen zu übernehmen und selber zu bewirtschaften. Dieses Ziel wurde staatlich ausgegeben; die Weißen gelten fortan in Südafrika als vogelfrei. Seit 2015 haben sich die Zahlen der Plaasmoorde vervierfacht (!). Und die Welt schaut zu…

Farmüberfall auf Mutter und Tochter in Brapan, 25.03.2021

Das schreckliche Morden der weißen Farmer in Südafrika geht, allen internationalen Protesten zum Trotz, munter weiter. Weiße gelten in Südafrika als Freiwild, Farmen müssen zum Schutz der Bewohner in Festungen verwandelt werden.

Diesmal kamen die Schwarzen nachts um 02.30 h und überwältigten Mutter und Tochter (13) im Schlaf. Beide wehrten sich nach Kräften gegen die Angreifer.

Die Angreifer stachen mehrfach auf die Mutter (50) ein, versuchten, ihr die Kehle durchzuschneiden. Die Tochter kam ihrer Mutter in letzter Sekunde zur Hilfe, verhinderte den brutalen Mord an ihrer Mutter; hierbei wurde auch die tapfere Tochter mit mehreren Stichen schwer verletzt.

Von der überraschenden Gegenwehr der Weißen irritiert, flohen die Täter, konnten bis heute nicht gefasst werden.

Mutter und Tochter überlebten gottseidank, wurden aber schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

https://www.facebook.com/plaasmoordeza/

https://southafricatoday.net/south-africa-news/gauteng/farm-attack-mom-and-daughter-stabbed-mom-seriously-injured-brakpan/

jeweils abgerufen am 29.04.2020 um 09.00 h

*****************************************************************************

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Nehmen Sie Kontakt über das Chatfenster auf, oder schreiben Sie eine Mail:

admin@wahrheitschecker.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!