Katastrophen der Menschheit: Atombombe auf Hiroshima am 06.08.1945

Lesezeit 2 minutes

Katastrophen der Menschheit: Atombombe auf Hiroshima am 06.08.1945

Heute vor 75 Jahren, am 06.08.1945 um 08:15 h Ortszeit, warf das menschenverachtende US-Regime die erste menschenverachtende Atombombe über die wehrlose japanische Stadt Hiroshima ab. Hunderttausende Japaner waren auf der Stelle atomisiert, die Stadt Hiroshima zerstört.

1945 – Japan kapituliert nicht

Im Mai 1945 war der Zweite Weltkrieg mit millionen Opfern eigentlich zu Ende. Doch aus Tradition und um das Gesicht nicht zu verlieren, kämpft Japan, das an der Seite Deutschlands in den Krieg eintrat, weiter.

Der japanische Kaiser versucht verzweifelt einen Weg zu finden, den Krieg zu beenden und das Gesicht Japans zu waren.

Massenmörder Truman

Für Truman, der neue amerikanische Präsident, ging das alles nicht schnell genau. Er betrat den Weg, den bereits Massenmörder Roosevelt stampfte und wollte mit der Truman-Bombe der Welt beweisen, wie mächtig die VSA seien und den Krieg mit dem Abwurf der ersten Massenvernichtungswaffe beenden.

Hiroshima 06.08.1945, 08:15 h

Die Japaner gehen ihren normalen Alltag weiter. Hiroshimas Häuser bestanden aus Holz und Papier. Es gab nur wenige “westliche” Gebäude aus Stahl und Beton. Auch an diesem Morgen, warm und sonnig, gingen die Bürger den Alltag normal an. Und waren überrascht, dass eine Flugzeugstaffel niedrig über der Stadt flog.

Dann erfolgte ein greller Blitz. Wer sich nicht auf dem Boden warf, wurde von der Sonne, wie einige Überlebende dies schilderten, die Netzhaut verbrannt. Die Druckwelle rast durch die Stadt, sekundengleich die alles verbrennende Hitzewelle.

Selbstverständlich leisteten die Amerikaner sofort humanitäre Hilfe dadurch, dass sie die schwerverbrannten Überlebenden lediglich im Krankheitsverlauf beobachteten, aber nicht medizinisch halfen.

Der Zweite Weltkrieg wurde für Japan am 02.09.1945 mit der schmachvollen und genötigten Kapitulation durch den japanischen Kaiser beendet.

Gnädigerweise durften die Japaner ihren Kaiser behalten und mussten ebenso genötigt die amerikanische Besetzung Japans hinnehmen.

1918 hatten die Deutschen nicht so viel Glück, wir mussten unseren Kaiser auf amerikanischen Druck absetzen.

*****************************************************************************

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Nehmen Sie Kontakt über das Chatfenster auf, oder schreiben Sie eine Mail:

admin@wahrheitschecker.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Unsere Bewertung
Klicken, um den Artikel zu bewerten!
[Total: 0 Average: 0]