Corona-Fake-Virus: Masken sinnfrei

Lesezeit 2 minutes

Derzeit entsteht eine “Volksgemeinschaft der Maskenträger”, Menschen, die staatlich genötigt werden, am Ende einer (Fake)-Pandemie zu ihrem “Schutz” und dem “Schutz” der Anderen vor einem Fake-Virus Masken zu tragen. Man kann über den Sinn und den Unsinn dieser staatlichen Zwangsmassnahmen debattieren, mich haben die “Fakten” jedoch nicht überzeugt, die zu diesem Schwachsinn vorgebracht wurden. Es gibt Studien, die vor der Gefährlichkeit dieser “Schutz”-Massnahme warnen, allerdings staatlich gänzlich ignoriert werden.

Masken gänzlich unnütz

Die derzeit beste Schutzmaske vor Feinstaub, Staubpartikeln, Asbest etc. ist die sog. “FFP-3-Maske”. Diese schützt im staubigen Arbeitsumfeld vor Staub und Feinstaub – aber auch vor bösen, bösen Coronaviren? 

NEIN! 

Warum? Entscheidend für eine Filterfunktion ist die Partikelgröße eines Partikelkorns, der in den Fasern einer Schutzmaske oder einem Filter hängenbleibt. Schauen wir uns das einmal an:

Eine Schutzmaske, OP-Maske etc. filtert beim Atmen schädliche Partikel aus der Luft heraus, die in den Fasern der Maske/Filters hängenbleiben. Jede Maske kann nur begrenzt Partikel filtern, sie ist lediglich für bestimmte Partikelgrößen vorgesehen. Aber je kleiner der eindringende Partikel im Material, desto mehr passieren ungehindert den Stoff/Schutzfilter. Umgekehrt, je größer der eindringende Partikel, desto mehr werden abgefangen. Das ist nun klar.

Partikelgrößen

Bevor wir zu den Filtereigenschaften einer FFP-3-Maske kommen, müssen wir uns mit den Größeneinheiten von Partikeln befassen. Die kleinste Partikeleinheit heißt Nanometer (nm), die nächstgrößere Partikeleinheit Mikrometer (mm). 

Eine FFP-3-Maske filtert Partikel bis zu einer Größe von 0,6 mm aus der Luft heraus.

[…]”Mit einer Gesamtleckage von maximal 5% und einem erforderlichen Schutz von mindestens 99% vor Partikeln bis zu einer Größe von 0,6 μm sind sie dazu in der Lage, giftige, krebserregende und radioaktive Partikel zu filtern.”[…]

Soweit gut.

Grippeviren

Coronaviren gehören zu den Grippeviren, die eine Größe von ungefähr 100 nm besitzen, sie sind daher hundertmal kleiner als Staubpartikel.

[…]”Im Elektronenmikroskop stellen sich Influenzaviren als kugelige bis polymorphe, behüllte Viruspartikel mit einem Durchmesser von rund 80-120 nm dar.”[…]

Viren werden nicht herausgefiltert

Was folgern wir daraus? Dass Sie auf gut Deutsch gesagt gänzlich verarscht werden, Entschuldigung, aber das ist so. Selbst die beste Staubschutzmaske auf dem Markt kann lediglich Partikel bis zu 0,6 MM aus der Luft filtern und schützt nicht vor Viren, die mit ihrem Umfang von 100 NM einfach durch die Filter hindurch rutschen und nicht herausgefiltert werden.

MASKEN HABEN GEGEN CORONA KEINERLEI SINN!!

Da können sich Ärzte und selbsternannte Experten oder unsere unfähigen Politiker noch so in TV-Schwatzbuden zusammenrotten und den Bürgern etwas vom Pferd erzählen: 

Masken filtern keine Coronaviren heraus! Das ist hiermit Fakt!

 

Auch existieren örtlich verschiedene Regelungen zur Befreiung von der Maskenpflicht bei chronischen und/oder psychischen Erkrankungen; Näheres unter https://wahrheitschecker.de/blog/2020/05/06/corona-virus-befreiung-maskenzwang-nrw-moeglich/

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%B6%C3%9Fenordnung_(L%C3%A4nge)

https://www.infektionsschutz.gesundheitsdienstportal.de/glossar/viren.htm#viren

https://flexikon.doccheck.com/de/Influenzavirus

https://www.uvex-safety.com/de/wissen/normen-und-richtlinien/atemschutzmasken/die-bedeutung-der-ffp-schutzklassen/

Jeweils abgerufen am 08.05.2020 um 16.30 h

 

Rechtlicher Hinweis: Der Artikel stellt meine persönliche Meinung dar. Sie unterliegen weiterhin der bundesweiten Maskenpflicht gemäß den örtlichen Regelungen der CoronaSVO! Ausnahmen gelten nur für chronisch Kranke – informieren Sie sich als Betroffener bei Ihren örtlich zuständigen Ämtern, meist dem Ordnungsamt.

*****************************************************************************

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Nehmen Sie Kontakt über das Chatfenster auf, oder schreiben Sie eine Mail:

admin@wahrheitschecker.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Unsere Bewertung
Klicken, um den Artikel zu bewerten!
[Total: 0 Average: 0]