WordPress-Upload-Limit umgehen: Die Lösung

Lesezeit < 1 minute

Jeder WordPress-Nutzer kennt das Problem: Für Medien sind meist serverseitig – vom Hoster – lediglich 64 MB freigeschaltet, alle Medien mit größerem Umfang werden nicht von WP in das CMS übernommen, man muss nach anderen Lösungen suchen.

Limit umgehen?

Plugins preisen an, den im CMS einprogrammierten Limit zu umgehen bzw. zu erhöhen und führen dies auch durch. Der Nutzer freut sich – bis er ein Medien um 65 MB mit dem Medienuploader hochladen möchte und feststellt, dass der serverseitige Limit des Hosters weiterhin bestehen bleibt.

Filezilla und Co.

Natürlich kann man mit Filezilla und Co. jede Mediengröße auf den Hoster-Server hochladen. Das Problem dabei ist, dass wiederum das Limit bestehen bleibt, und die hochgeladenen Medien im WP-Mediencenter nicht sichtbar sind. Zwar haben Sie dann die Medien in Ihr CMS geladen, doch WP weiß nicht, dass dort im Upload-Ordner Medien auf ihn warten.

Add From Server-Plugin

Die Lösung bringt hier das obige Plugin. Sie installieren das Plugin und im Medienuploader von WP taucht ein Untermenü des Plugins auf. Mit diesem Menü ist es fortan möglich, WP zu sagen, dass auf dem Server Medien auf ihn warten. Suchen Sie sich den Upload-Ordner, markieren Sie die Medien, und schon sind diese im Medien-Center und können weiter bearbeitet werden.

https://www.walterlernt.ch/2014/10/21/dateien-per-ftp-auf-die-wordpress-website-bringen/

https://wordpress.org/plugins/add-from-server/

Jeweils abgerufen am 07.04.2020 um 07.00 h

*****************************************************************************

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Nehmen Sie Kontakt über das Chatfenster auf, oder schreiben Sie eine Mail:

admin@wahrheitschecker.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!