Katastrophen der Menschheit: Brand der Notre Dame am 15.04.19

Lesezeit 2 minutes

Es schmerzt, diese Zeilen zu schreiben, ich bin derzeit erschüttert. Etwas Unbedenkliches ist heute Nacht geschehen: Das Pariser Wahrzeichen Notre Dame wurde durch einen Großbrand in der Nacht gänzlich zerstört. Unersetzliche nationale Güter und die französische Nationalität wurden vernichtet. Die Ursache des Brandes ist derzeit noch unbekannt, man geht von einen Unfall aus.

Notre Dame ist nicht nur eine Kirche. Mit ihr eng verbunden ist das französische Nationalbewusstsein, wie bei uns in Deutschland die Dresdner Frauenkirche. In Notre Dame wurden die französischen Kaiser gekrönt, darunter auch Napoleon. Der Dom ist über den Grenzen Frankreichs bekannt und fand auch in der Literatur Einzug (Der Glöckner von Notre Dame). Übersetzt heißt die Kirche “Alte Dame” und so wurde sie in Frankreich, und vor Allem in Paris, gesehen.

Unersetzliche Kulturschätze wurden in ihr ausgestellt, welche nach dem Brandausbruch versucht wurden zu retten. Vieles wurde unwiederbringlich für immer zerstört und ein Raub der Flammen.

Was wissen wir über den Brand und der Vorgeschichte?

Anfang April 2019 wurde das Gebäude für Restaurierungsarbeiten eingerüstet. Im Dachstuhl selbst gab es aus Brandschutzgründen auch keine Elektrokabel, demnach fallen Kurzschlüsse etc. aus Brandursache weg.

Die weltberühmten zwölf Statuen wurden für die Ausbesserungsarbeiten abgebaut und sollten ebenso restauriert werden. Der Dachstuhl stammt noch aus den ursprünglichen Errichtungszeiten des 11. Jahrhundert (!) und war damit aus Holz. In Frankreich nannte man ihn “den ältesten Wald in Paris”.

Während einer Abendmesse am 15.04.19 gegen 18.15 h wurde ein Brand im Dachstuhl der Feuerwehr gemeldet und der Dom evakuiert. Die Ritter des Heiligen Grabes evakuierten die Dornenkrone. Der mittlere Turm stürzte ein.

Mögliche Ursachen und Gründe

Nationen benötigen Katastrophen, um einander näher zu kommen, sich zusammen zu ballen, die Regierungen benötigen gefakte Katastrophen, um Kriegsgründe vorzuschieben. Ich erinnere an den Reichstagsbrand 1933 oder an den 11.09.2001. Alles geschichtliche Ereignisse, um den Regierungen Vorwände für Kriege zu geben.

Frankreich ist seit den letzten Sommer im inneren Kriegszustand. Gefakte “Anschläge” und der Gelb-Westen-Protest lassen die Regierung wanken. Macron ist so unbeliebt wie nie zuvor und hält sich nur mit einer Privatarmee, die auf die Demonstranten der Gelb-Westen schießt, in die Regierung. Ganze Landesteile sind derzeit in der Händen der Gelb-Westen.

Macron benötigt daher ein nationales Ereignis, das derartig ist, von der bevorstehenden Entmachtung durch das Volk abzulenken. Und dafür könnte nun die Brandkatastrophe der Notre Dame stehen.

Das gesamte Volk ist auf diese Katastrophe konzentriert, die weltweiten Medien stürzen sich auf dieses Ereignis. Macron ist nun für Wochen von der nationalen und der internationalen Aufmerksamkeit verschont.

Die gesamte französische Nation ist geschockt und abgelenkt. Das könnte die wahre Ursache des Brandes sein. Bleibt die Frage, wer diesen Brand legte. Ich denke, es war eine “Schwarze Operation” des Geheimdienstes oder von Macrons Söldnerarmee in Paris.

*****************************************************************************

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Nehmen Sie Kontakt über das Chatfenster auf, oder schreiben Sie eine Mail:

admin@wahrheitschecker.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Unsere Bewertung
Klicken, um den Artikel zu bewerten!
[Total: 0 Average: 0]