Organspende  – der qualvolle Tod

Lesezeit 2 minutes

Bundesgesundheitsminister Spahn fordert eine Pflichtorganspende. Und klärt wieder einmal nicht über die wahren Umstände des lebendigen Ausweidens Lebender auf. Denn Sie werden bei lebendigem Leibe ausgeweidet und sind nicht tot!

Organspende – das lebendige Ausweiden Lebender

Ärzte und Politiker äußern zum Thema Organspende immer, dass dies eine Tot-Spende sei, dass der Spender demnach tot sei. Doch die Wahrheit ist, dass Toten keine Organe entnommen werden können, da die Organe noch lebend und funktionstüchtig sein müssen. Um dies zu ermöglichen, wurde der Tarnbegriff “Hirntod” eingeführt.

Es wird suggeriert, dass das menschliche Hirn “tot” sei, so dass der Spender auch tot sei. Um die Diagnose “Hirntod” zu ermöglichen, finden scheinbare Tests am Lebenden statt, um die gewünschte Diagnose Hirntod zu erhalten, was selbstverständlich an allen Fällen der Tests auch stattfindet.

Es wird sodann von den Ärzten, die an der Organspende verdienen, an die Moral der geschockten Hinterbliebenen appelliert, aus “Nächstenliebe” und dem “Leid” der auf das Organ wartenden Menschen hinweisend, der Organspende zuzustimmen.

Aus Unwissenheit, Schock und Vertrauen auf den Ärzten, stimmen fast alle Hinterbliebenen dem Schrecken der Organentnahme zu.

Hirntod

Es wird den Hinterbliebenen von den Ärzten die Lüge erzählt, dass das Hirn des Menschen ohne jede Funktion sei, der Mensch auf dem Bett demnach “tot” sei. Doch der Mensch reagiert auf äußere Reize, seine Hände zittern, auf Zuruf erfolgt Reaktion, der Körper ist warm, der Blutkreislauf funktioniert, der Körper verdaut, Männer bekommen Erektionen, Frauen Monatsblutungen. Alles Funktionen und Umstände, die bei Toten nicht eintreten würden.

Und besonders wichtig: Hirntote reagieren auf Schmerzreize! Der Blutdruck steigt, der Herzschlag steigt an. Tote reagieren nicht auf Schmerzreize!

Wir halten fest: Hirntote sind nicht tot, sondern leben.

Lebendorganspende bei Toten?

Doch warum können bei Toten keine Organe entnommen werden? Ganz einfach: Bei Toten treten wenige Sekunden nach dem Tod Verwesungserscheinungen auf, die dem Organismus schädigen und alle Organe für Entnahmen unbrauchbar machen. Daher ist es wichtig, dass der Spender lebendig ist.

Das Ausweiden

Der Körper des Lebendigen wird in den OP gefahren. Der Spender wird betäubt (seit wann müssen Tote betäubt werden?), öfters findet keine Narkose statt. Der Spender weiss, was ihm blüht, welches Leid vor ihm liegt und reagiert mit rasendem Herzschlag, Angst, Panik, der Blutdruck steigt.

Der Körper wird aufgeschnitten. Vor Schmerz schlägt das Opfer um sich, so dass meist auch eine Fesselung der Arme und Beine stattfindet. Das Opfer beugt sich auf, will vom OP-Tisch fliehen.

In dem geöffneten Körper wird Eiswasser geschüttet, um die frischen Organe auch frisch zu halten. Es findet die Entnahme, das Ausweiden, statt. Die Ärzte waten durch zentimeterhohen Blutseen, so dass sie auf Stelzen oder Tischen am OP stehen.

Die Opfer zeigen schreckens- und schmerzverzerrte Gesichter, das Haar wird vor Schrecken weiß.

Erlöst wird das Opfer durch die lebendige Herzentnahme. 

Sodann wird der ausgeweidete Körper mit OP-Abfall gefüllt, ausgestopft und kurz zugenäht.

Wollen Sie dieses Grauen Ihrem Angehörigen zumuten?

Ich habe entschieden, dieses Grauen meinen Angehörigen nicht anzutun, ich habe einer Organentnahme widersprochen und rate dies Jedem!

Wenn Sie meinen kurzen Zeilen nicht glauben, kann ich dies verstehen. Suchen Sie im Internet nach der Wahrheit, ich empfehle Ihnen:

https://www.gesundheitsrebell.de/wp-content/uploads/2012/03/kao-organspende-die-verschwiegene-seite-2011.pdf

Glauben Sie keinem Arzt und Politiker. Informieren Sie sich und bilden Sie sich dann Ihre persönliche Meinung dazu. Die Wahrheit ist noch viel umfassender, das Leid der wehrlosen Komapatienten wesentlich komplexer, als ich hier kurz schrieb.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article181398794/Jens-Spahns-Plan-Wer-nicht-Nein-sagt-soll-automatisch-Organspender-werden.html

https://www.heilpraktiker-berufs-bund.de/interessantes/91-das-brutale-geschaeft-mit-der-organspende.html

___________________________________________________________________________________________________________

Videobeiträge: Klicken Sie bitte auf den obigen Link zum Anschauen. Sollte die Datei nicht abspielen, senden Sie bitte über Mail oder Chat eine kurze Nachricht mit dem Titel des Artikels – vielen Dank für Ihre Bemühungen…

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Nehmen Sie Kontakt über das Chatfenster auf, oder schreiben Sie eine Mail:

admin@wahrheitschecker.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Related Post
Organspende: Die verheimlichte Wahrheit – VIDEO

Bevor Sie weiterschauen: Das Video kann verstören, bitte nur im gefestigtem Zustand anschauen!!!   https://www.youtube.com/watch?v=TgGkuD0wUJE   https://www.youtube.com/watch?v=TgGkuD0wUJE

Organspende – Das lebendige Ausweiden im OP

Kommen wir heute zu einem Thema, das etwas delikat wird, ein Thema, das mit zahlreichen bewussten Fehlinformationen in Verbindung steht, Read more

Coronafake: Spahns neues Gesetz:VIDEO

https://www.youtube.com/watch?v=VSwZU9Ivrdo       Spahns_neues_Gesetz_   Entwurf: 200501_fassung_coronaschvo_ab_04.05.2020

Corona-Fake-Virus: Masken sinnfrei

Derzeit entsteht eine “Volksgemeinschaft der Maskenträger”, Menschen, die staatlich genötigt werden, am Ende einer (Fake)-Pandemie zu ihrem “Schutz” und dem Read more

Unsere Bewertung
Klicken, um den Artikel zu bewerten!
[Total: 0 Average: 0]